PROJEKTE2021-08-20T12:16:20+02:00
Wenn Sie uns Ihr Projekt vorstellen möchten und uns um Förderung bitten wollen, freuen wir uns über eine kurze Vorstellung Ihres Projekts formlos an unsere E-Mail info@hoth-stiftung.de.

SalutDeluxe e.V.

Hip-Hop meets Klassik ist die Kernaussage von SalutDeluxe, gegründet 2020 vom Rapper Samy Deluxe und der Geigerin Angelika Bachmann vom Ensemble Salut Salon. Indem wir die Genres Hip-Hop und Klassik kombinieren, erhalten die jungen Menschen Zugang zu unterschiedlichen Erfahrungswelten. Dieser Mix an Milieus und Musikrichtungen soll Vorurteile abbauen und ausgrenzendes Verhalten minimieren, denn Rassismus und Sexismus sind auch in der Musik ein großes Problem.

Nestwerk e. V.

NestWerk wurde 1999 als private Initiative vom TV-Journalisten Reinhold Beckmann und Freunden gegründet. Heute engagiert sich der Verein  mit 7 integrativen Projekten in 20 Stadtteilen Hamburgs und erreicht jährlich rund 6.500 Kinder und Jugendliche. Mit offenen Freizeitangeboten aus den Bereichen Sport und Musik baut Nestwerk e. V  Berührungsängste zwischen verschiedenen Kulturen ab und stärkt den Zusammenhalt in den Quartieren. In allen Angeboten setzt der Verein auf die Vermittlung von sozialen Schlüsselkompetenzen, wie Respekt, Fairness und Toleranz.

Bunte Kuh e. V.

Bunte Kuh e.V. bietet in Wilhelmsburg Baukunst-Aktionen an und lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, nach ihren eigenen Entwürfen gemeinsam frei modellierte, begehbare Räume und Skulpturen aus Lehm zu bauen. In der 4-5-wöchigen Bauzeit wächst eine neue Stadtlandschaft mit Höhlen, Kuppeln, Monstern. Dem Mitmach-Projekt gelingt es über die Freude am gemeinsamen Gestalten pro Aktion ca. 5.000 Menschen niedrigschwellig, da kostenlos und offen für alle, zusammenzubringen. Aus vielen Nationen treffen sich hier Alt und Jung, Arm und Reich, behindert oder nicht.

Nachbarschaftsheim St. Pauli e.V.

Das Nachbarschaftsheim St. Pauli e.V. wurde 1952 gegründet und unterstützt in seinem Seniorentreff Menschen in Altersarmut. Ein Schwerpunkt liegt auf existenzieller Unterstützung durch eine umfangreiche Sozialberatung. Dazu kommt die Versorgung mit gesunden Lebensmitteln und die Beantragung von Einzelfallhilfen. Täglich wird die Kommunikation bei Gesprächen und Spielen gefördert. Hinzu kommen vielfältige Bildungs-, Freizeit- und Gesundheitsangebote.

DeluxeKidz e.V.

DeluxeKidz e. V. ist ein Verein für die kulturelle Förderung von Kindern und Jugendlichen, gegründet 2013 vom Musiker Samy Deluxe. Sie erreichen die Kidz über die Elemente des HipHop: Rap, Breakdance, DJ-ing, Graffiti, Beatboxen. Mit dem Angebot möchte der Verein Kindern und Jugendlichen eine Alternative bieten zur Freizeitgestaltung durch Computer, Handys, Social Media.

Zukunftswerkstatt

Ziel der zukunftswerkstatt ist es, Kinder und Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu begeistern. Die Stiftung möchte MINT-Themen begreifbar, erlebbar und verstehbar gestalten und ein Grundverständnis für technologische Zusammenhänge aufbauen.

DRK Kreisverband Harburg Land e. V.

Mit dem Projekt „Fire & Rescue“ möchte der DRK gemeinsam mit Jugendpflegeeinrichtungen im Landkreis Harburg jungen Menschen aus „Problemfamilien“ die Möglichkeit geben, sich ehrenamtlich zu engagieren. Die Übernahme von Verantwortung gepaart mit Ausbildungsmodulen in den Bereichen Sanitätsdienst, Kraftfahrer und Technik und Sicherheit fördert das Pflichtbewusstsein und erleichtert einen späteren Eintritt in technische oder pflegerische Berufe.

Buchholzer FC (BFC)

Wir unterstützen die Jugendarbeit des BFC, indem wir insbesondere den sozial schwächeren Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an den Vereinsausfahrten ermöglichen möchten und das Trainingsmaterial zur Verfügung stellen. Ziel ist es außerdem, dem Verein dabei zu helfen, auch Kindern mit Handicap Freude am Sport zu vermitteln und zwar unabhängig vom Schweregrad der Behinderung.

ZKV Kampus (ehem. Zweikampfverhalten e.V.)

Seit 2008 arbeitet die Wilhelmsburger Initiative mit jungen Menschen, die zu 100 Prozent Konflikterfahrung haben. ZKV Kampus verwandelt deren unfaires Verhalten durch Sportsozialarbeit und Lernen mit interdisziplinären Coaches aus Bereichen wie Gesundheit, Kultur oder Psychologie bzw. von ehemaligen Teilnehmenden der ZKV Projekte (genannt „Peers“) in ein respektvolles Miteinander.

Nach oben